Presse

Interview mit Eva Selan // HRweb.at

HRweb

// Stand-up Moderation

Oh ja, das mag ich: Moderatoren, die mich mitreißen; Moderatoren, die mich persönlich, das Veranstaltungs-Thema und die Stimmung im Publikum genau auf den Punkt treffen; Moderatoren, die mit einer Leichtigkeit auf Unvorhergesehenes eingehen; Moderatoren, die ihr Handwerk locker aus dem Ärmel schütteln. Wie groß ist der Schüttel-Anteil und wie sehr ist dieser Abend doch detailliert vorbereitet?

Moderation von Veranstaltungen: Wie wichtig ist hier die Zielgruppenanalyse und die darauf abgestimmte Wortwahl und Anmoderation?

Heutzutage lassen sich nur noch wenige durch überkandideltes Fachvokabular beeindrucken und den auf die Zielgruppe abgestimmten, angelernten Dialekt lassen mittlerweile sogar die meisten Politiker zuhause. Einfachheit, Verständlichkeit und Authentizität zählen zum guten Ton. Natürlich mache ich mir vor jeder Moderation Gedanken über die Zielgruppe. Worauf es ankommt ist Beispiele, Geschichten und Schlagzeilen aus der Lebenswelt der Teilnehmenden zu finden und diese mit dem jeweiligen Thema zu verknüpfen. Was interessiert Ihre Zielgruppe? Was ist ihr wirklich wichtig? Auf diese Fragen brauchen Sie eine Antwort.

Welche Rolle spielt Visualisierung bei der Moderation?

Menschen können über das Auge mehr Informationen aufnehmen und schneller verarbeiten als über jeden anderen Sinn. Bilder lösen in uns Emotionen aus und sorgen so dafür, dass wir Inhalte schneller erfassen und länger im Kopf behalten. Visualisierungen sind somit nachhaltiger als das gesprochene Wort, das wenn es denn überhaupt den Weg in unser Ohr findet, bekanntlich beim andern oft schnell wieder draußen ist.

Kann jeder lernen Inhalte zu visualisieren?

Bei Visualisierung
geht es darum mit Bildern
Zusammenhänge aufzuzeigen
und graphische Lösungen für
Probleme zu finden.
 Das hat nichts mit künstlerischem
Talent zu tun oder damit ob man
“zeichnen kann“. Vielmehr geht
es darum mit ganz einfachen
Linien, Formen und Symbolen 
Zusammenhänge darzustellen.

Das bedeutet, wenn Sie einen
halbwegs geraden Strich
hinkriegen, oben von unten
unterscheiden und das
Alphabet schreiben können,
besitzen Sie alle Fähigkeiten, 
die Sie als Voraussetzung
brauchen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier
HRweb.at // 27. Juni 2012

Der Artikel gefällt Ihnen?
Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden:

Der Artikel gefällt Ihnen?
Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden: